Über mich

„Yoga ist für mich, wenn Körper und Geist im Rhythmus des Atems miteinander tanzen.“ – Boris Lempka

Hallo. Ich bin Yogi-Bo.

Mein Name ist Boris und ich bin Yogalehrer. Nachdem ich über 10 Jahre Streetdance und Hip-Hop tanzte, habe ich 2014 meine Liebe zum Yoga entdeckt. Anfangs nur um meine Flexibilität und Kondition zu verbessern, doch mit der Zeit habe ich festgestellt, dass da noch so viel mehr ist…

Am Anfang war der Tanz…

Hauptberuflich arbeite ich als Formulation Scientist in einem Chemieunternehmen. Schon sehr früh habe ich den Wunsch verspürt, etwas weiterzugeben und Wissen zu vermitteln. Im Streetdance durfte ich erste Erfahrungen als Tanztrainer sammeln. Mir hat das Unterrichten großen Spaß gemacht, aber irgendwie hat mir ein tieferer Sinn dahinter gefehlt.

Im September 2019 habe ich meine 200h Yogalehrerausbildung nach BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland) im Cityoga in Darmstadt erfolgreich bestanden. Seither ist es mir möglich meine Liebe zum Yoga mit dir zu teilen.

Eindrücke aus meiner Ausbildung zum Yogalehrer. Anatomie ist harte Knochenarbeit. Das hat meine Liebe zu Yoga nicht gemildert.

Yoga ist mehr als ein Trendsport. Es ist eine Lebenseinstellung. Yoga ist frei von Ehrgeiz und Konkurrenzdenken. Der Körper bestimmt wie weit man im Yoga gehen kann. Mit Geduld und Güte machst du im Yoga viel leichter Fortschritte, als mit Härte und Druck. Wenn du einen Yogalehrer mit einer gewissen Leichtigkeit, einer ruhigen Ausstrahlung und einer großen Portion Lebensfreude und Humor suchst, bist du hier richtig.

Yoga hat mich viel über mich selbst gelehrt. Er schenkt mir Gelassenheit, Energie, Verständnis, Ruhe und Klarheit.